Sportbootführerschein Berlin – Online Training Ausweichregeln

Das Beherrschen der Ausweichregeln ist ganz besonders wichtig und diese sollte ohne lange zu überlegen jeder Führer eines Wasserfahrzeugs beherrschen. Denn schon ein kleiner Zusammenstoß auf dem Wasser kann verheerende Folgen für das Wasserfahrzeug, wie für die Besatzung haben. Diese Regeln erlernt der Schüler in der Yachtschule der Marina Lanke zum Erlangen des Sportbootführerschein Berlin. Unser geschultes Lehrerteam vermittelt die theoretischen Grundkenntnisse zum Führen des Sportbootführerschein Berlin sehr praxisnah gut verständlich und einprägsam. In praktischen Übungen auf dem wunderschönen See neben der Marina Lanke, wird das gelernte Wissen zum Erlangen des Sportbootführerschein Berlin angewendet und vertieft.

Bootsführerschein Binnen ab 155 Euro in der citynahen Bootsfahrschule Marina Lanke Berlin

Die Vorfahrtsregeln sind in den Kollisionsverhütungsregeln (KVR) festgelegt. Sie gelten weltweit und für alle Wasserfahrzeuge bindend. Sie betreffen demnach nicht nur Segler, sondern auch Ruderboote, Motorboote, Surfer, Kiter, Wasserskizugboote und so weiter.

Auf dem Wasser gelten diese wichtige Vorschriften, die das Ausweichen von Schiffen regeln. Man erlernt sie in der Yachtschule der Marina Lanke zum Führen des Sportbootführerschein Berlin. Eine ganz wichtige Regel besagt, dass Sportboote, das sind Kleinfahrzeuge unter 20 Metern Länge, grundsätzlich aller gewerblich genutzten Schifffahrt auszuweichen haben.

Unter den motorbetriebenen Sportbooten, dazu gehören auch Segelboote die den Motor betreiben, gilt grundsätzlich rechts vor links, wie im Straßenverkehr. Auf Gegenkurs hingegen, müssen beide Boote nach rechts ausweichen.

Unter den Segelboote gilt, dass dasjenige Vorfahrt hat, das mit Wind von Steuerbordseite segelt, wenn beide Segelboote den Wind von verschiedenen Seiten bekommen. Bekommen beide Boote den Wind von der gleichen Seite, so hat das Lee-Boot vor dem Luv-Boot Vorfahrt.

Die Ausweichregeln unter den Freizeitbooten Segelboot, Motorboot und Ruderboot sehen so aus, dass das Segelboot vor allen anderen Booten Vorfahrt hat. Da aber das Fahren eines Ruderbootes keinerlei Ausbildung erfordert sollte man immer davon ausgehen, dass der Ruderer keine Vorfahrtregeln kennt und sie demnach auch nicht befolgt. Der Motorbootfahrer muss dem Segelboot wie dem Ruderboot ausweichen.