Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen zum speichern und ausdrucken (PDF-Version)

1. Durch seine Unterschrift erklärt der Anmeldende, an dem durch Ankreuzen ausgesuchten Kurs teilzunehmen. Die Anmeldung gilt jeweils nur für einen Kurs, welcher durch das Datum des Kursbeginns und die Kursnummer näher bezeichnet wird. Alle Zusatzkurse werden nach Anmeldung Bestandteil des gebuchten Grundkurses.

2. Wird die Anmeldung nicht innerhalb von 10 Tagen von der Yachtschule schriftlich abgelehnt, so ist zwischen dem Anmeldenden und der Marina Yachtschule ein Ausbildungsvertrag zustande gekommen, der umseitig nach Art und Beginn näher bezeichnet ist. Aus diesem Vertrag haften beide Seiten für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen.

3. Eine Reservierung für einen Teilnehmerplatz ist nur durch die Überweisung der gesamten Kursgebühr auf unser Konto IBAN DE68 1005 0000 0190 0343 43 bei der Berliner Sparkasse BIC BELADEBEXXX nach Erhalt der Reservierungsbestätigung möglich. Die Kursgebühr bestimmt sich nach der bei Eingang der Anmeldung gültigen Preisliste.

4. Der Vertrag kann bis zu 3 Wochen vor Kursbeginn storniert werden. Bei Stornierung bis 14 Tage vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 50,-  Euro fällig. Storniert der Kunde noch später, ist die gesamte Kursgebühr zu entrichten. Es kann eine andere Person als Ersatz gestellt werden. Die Schule ist jedoch nicht verpflichtet, diese Person als Vertragspartner anzuerkennen.

5. Der Teilnehmer kann frei wählen welchen Prüfungstermin er gerne hätte. Der gewählte Prüfungstermin muss allerdings innerhalb eines Jahres ab Kursbeginn liegen.

6. Praxiseinheiten sind nur während des gebuchten Kurses zu absolvieren. Einheiten außerhalb der Kurszeiten kosten 45 Euro extra, ausgenommen ist die „Auffrischungsfahrt“ vor der Prüfung.

7. Sollte ein Kurs aus Gründen, die die Yachtschule zu vertreten hat, nicht abgehalten werden können, so ist die bereits bezahlte Kursgebühr sofort zurückzuerstatten. Einen angebotenen Ersatzkurs muss der Anmeldende nicht annehmen. Weitere Ersatzansprüche bestehen nicht.

8. Der Kursteilnehmer bleibt zur Zahlung der Kursgebühr auch dann verpflichtet, wenn er nicht am Kurs teilnehmen kann oder diesen vor der Prüfung abbricht, es sei denn, die Segelschule träfe hieran ein Verschulden.

9. Die Marina Yachtschule hat das Recht, den Ausbildungsvertrag fristlos und ohne Ersatzansprüche seitens des Kursteilnehmers zu kündigen, wenn dieser trotz Aufforderung ohne Schwimmweste segelt. Die Schwimmweste wird von der Segelschule während der Dauer der Ausbildung dem Kursteilnehmer leihweise und kostenlos zur Verfügung gestellt.

10. Die Kursgebühr beinhaltet die theoretische und, wenn aufgeführt, praktische Ausbildung ohne Prüfungsgebühr, Prüfungsfahrt, Arztgebühr und Lehrmaterial.

11. Der Kursteilnehmer ist durch die Schule haftpflichtversichert. Schäden, die an den Schulungsbooten grob fahrlässig oder vorsätzlich durch den Kursteilnehmer verursacht werden, sind von diesem zu ersetzen.

12. Alle Unterlagen für die Prüfungsanmeldung müssen 2 Wochen vor der Prüfung beim Prüfungsausschuss vorliegen. Diese werden von der Segelschule eingereicht. Bei zu spätem Einreichen der Unterlagen kann eine Teilnahme an der Prüfung nicht garantiert werden.

13. Die Kurse mit get2card sind nur dann möglich, wenn beide Teilnehmer denselben Kurs belegen.

Ich erkenne die Teilnahmebedingungen der Marina Yachtschule an und bestätige mit meiner Unterschrift auf der ersten Seite, dass ich die Rückseite gelesen habe. Nach Erhalt der Reservierungsbestätigung überweise ich die Kursgebühr auf das Konto bei der Berliner Sparkasse.

Marina Lanke-Berlin AG
Vorstand Peter Twelkmeyer
Amtsgericht Charlottenburg HRB 86820
patrick.urban@marina-lanke.de
Telefon 030/ 362 009-17
Telefax 030/ 362 009-55
Berliner Sparkasse
IBAN DE68 1005 0000 0190 0343 43
BIC BELADEBEXXX