Das große Manövertraining auf Havel und Tegeler See mit Revier- und Schleusenfahrt

Die Gesamtstrecke beträgt 23 km. Dabei werden 1 Schleuse (2 Schleusungen) passiert und 9 Brücken durchfahren (19 Brückendurchfahrten). Die Fahrt- und Übungszeit beträgt circa 8 Stunden einschließlich Empfang und Verabschiedung. Los geht es um 10:00 Uhr im Yachthafen Marina Lanke und endet um 18:00 Uhr auch dort wieder. Der Preis beträgt 99 Euro pro Teilnehmer inklusive Verpflegung. Während der Fahrt werden mittags ein leckerer Eintopf und nachmittags süße und salzige Knabbereien angeboten. Heiße und kalte Getränke stehen während des gesamten Skippertrainings den Teilnehmern zur Verfügung.

Route: Yachthafen Marina Lanke Berlin – Havel – Tegeler See – Havel – Yachthafen Marina Lanke Berlin.

Auf dieser Fahrt geht es um das Üben konkreter Manöver wie dem verschiedentlichen An- und Ablegen, dem Drehen auf engem Raum, dem Ankern, dem Schleusen usw. Diese Manöver werden mehrere Male hintereinander von den Teilnehmern geübt. Die Besprechung der Manöver und gegenseitiges Beobachten bei der Umsetzung sind hierbei wichtige Aspekte.

Die einzelnen Etappen des Skippertraining

Etappe 1

Bild Skippertraining Berlin

Nach Begrüßung der Teilnehmer an Bord der MY Navicula und einer kurzen Bootseinweisung wird vom Kai der Marina Lanke Berlin abgelegt. Die Fahrt beginnt auf der Havel zu Berg entlang der Tiefwerder Wiesen bis zu einem kleinen, engen Altarm der Havel, in dem wir das Drehen auf engem Raum üben. Kurz vor der Altstadt Spandau am rechten Ufer befindet sich ein Sportanleger mit Holzdalben, an dem prima das längsseitige An- und Ablegen geübt werden kann unter Berücksichtigung von Wind und Strom. Dann fahren wir bis zur Spreemündung, wo möglicherweise noch Teilnehmer am verkürzten Manövertraining zusteigen (Route 4).

Etappe 2

Ein kleines Stück weiter befindet sich die Schleuse Spandau mit 1,8 m bis 2,4 m Fallhöhe. Oberhalb der Schleuse lassen wir die Zitadelle Spandau und die Insel Eiswerder hinter uns, drehen vor dem Großen Wall nach Steuerbord ab und fahren in den Tegeler See ein, den wir bis zu seinem nördlichen Ende (Greenwich-Promenade) durchkreuzen. Dort kann das Einlaufen in Boxen geübt werden.

Etappe 3

Auf der Rückfahrt lassen wir alle 7 Tegeler-See-Inseln an Backbord und laufen am Großen Wall wieder in das Hauptfahrwasser der Havel ein, nun in der Talfahrt. In der Krienicke nördlich der Zitadelle Spandau wird, bei ca. 3 m Wassertiefe, das Ankermanöver gefahren.

Etappe 3

Nachdem auf dem Rückweg die Schleuse Spandau ein zweites Mal durchfahren wurde (und die etwaigen Teilnehmer der Route 3 am Sportanleger ausgestiegen sind), kann noch einmal das An- und Ablegen und das Drehen auf engem Raum im Spandauer Südhafen trainiert werden, bevor wir zurück zum Yachthafen Marina Lanke Berlin fahren. Sollte es die verbleibende Zeit erlauben, können wir in der Jürgenlanke z. B. noch das Römisch-katholische Anlegemanöver und weitere Ankermanöver fahren.

Etappe 4

Nachdem auf dem Rückweg die Schleuse Spandau ein zweites Mal durchfahren wurde (und die etwaigen Teilnehmer der Route 3 am Sportanleger ausgestiegen sind), kann noch einmal das An- und Ablegen und das Drehen auf engem Raum im Spandauer Südhafen trainiert werden, bevor wir zurück zur Haveldüne fahren. Sollte es die verbleibende Zeit erlauben, können wir in der Jürgenlanke z. B. noch das Römisch-katholische Anlegemanöver und weitere Ankermanöver fahren.

Man kann sich denken, dass diese Rundtour mit einigen Sehenswürdigkeiten und Eindrücken aufwartet. Auf der Strecke werden mannigfaltig Schifffahrtszeichen (Tonnen, Schilder, Lichter) zu sehen und manche Schallzeichen zu hören sein – alles wird erklärt. Der Verkehr und all die Umstände werden uns viele Manöver abfordern. An der Schleuse werden wir am Binnenschifffahrtsfunk teilnehmen. Auf der gesamten Fahrt soll, wann immer verantwortbar, die Besatzung am Ruder stehen, während der Skipper ein wachsames Auge hat!

Buchung Skippertraining Route 3

Für Rückfragen zum Skippertraining Express und Buchungen steht Ihnen die Segelschule Berlin von 08:00 bis 16:45 unter 030-36 20 09-17 oder unter segelschule@marina-lanke.de gern zur Verfügung. Für eine direkte Buchung des Skippertraining nutzen Sie bitte auch das Onlinebuchungssystem der Segelschule.